Februar-Gezwitscher

Moin Moin im... Februar!

 

Huch, schon wieder so viele Wochen im neuen Jahr um! Entschuldigen Sie, liebe Freundinnen und Freunde, dass ich den Dezember und Januar ausgelassen habe. Heute erzähle ich endlich wieder ein bisschen, was bei uns bei Westphalen so los war und ist.

 

Im Dezember war hier der übliche Weihnachtstrubel und ich freue mich immer, wenn ich dann viele Menschen durch unsere Tür hinein und hinaus laufen sehe. Soweit ich weiß, ist Weihnachten ein äußerst wichtiges „Menschen-Fest“, vermutlich haben Sie daher auch schon davon gehört? Ich habe mir jedenfalls sagen lassen, dass viele an Weihnachten immer ganz viel kaufen – um es dann gleich wieder als so genannte Geschenke an andere weiterzureichen. Das erscheint mir ein bisschen seltsam, aber vielleicht gehören Sie ebenfalls zu denen, die sich über Geschenke freuen? Nun, wenn dem so ist, hoffe ich natürlich, es war etwas Schönes dabei! Nur mir... aber nein, ich will nicht klagen. Die Kolleginnen von Westphalen haben immerhin ein bisschen an meinen Schrauben gedreht, das tat schon mal sehr gut.

 

Das neue Jahr ist ruhig gestartet, es war manchmal ja auch ganz schön kalt draußen. Neulich glaubte ich übrigens, wir hätten schon Frühling. Wissen Sie nämlich, was ich gehört habe? Vogelgezwitscher! Seltsamerweise kam es von drinnen, aus dem Laden. Ich dachte schon: „Jetzt piept es aber wirklich bei den Kolleginnen!“ Wobei ich schwer beeindruckt war von ihrer stimmlichen Vielfalt. Doch es war ein Buch, aus dem dieses ständige Gezwitscher kam!

 

Denn das ganze „Ei“, wie sie bei Westphalen dieses große, ovale Dingsda mit der Säule nennen, ist voll mit Sachen, die etwas mit Vögeln zu tun haben. Mir kribbelt es nachts, wenn ich daneben stehe, schon im Gestell bei so viel Federvieh. Bei Vögeln und Bänken ist das nämlich so eine Sache: Die Vögel, die lassen ja gern mal etwas fallen, was wir Bänke nun so gar nicht mögen. Ich will hier gar nicht so ins Detail gehen, aber brrr...

 

Ich für meinen Teil freue mich jedenfalls schon auf das nächste „Ei“-Thema. Was es ist, wurde mir aber noch nicht verraten. Allzu lange wird es bestimmt nicht mehr dauern. Wenn ich das richtig verstanden habe, gibt es schon Ende des Monats etwas Neues.

 

Und ich lasse Sie das nächste Mal nicht wieder so lange warten, versprochen! Haben Sie es bis dahin gut und freuen Sie sich wie ich schon mal vor auf den Frühling.

 

Herzlichst

Ihre rote Bank

 

Kommentare: 2 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Eckart Nissle (Freitag, 15 Februar 2013 17:13)

    gefällt mir sehr, so Alles um die rote Bank!

    die Seite macht Lust zum Stöbern, ist anregend und schön gestaltet. Bravo!

    Nur die Shopanbindung fällt etwas ab.
    Viel Erfolg !

  • #2

    Die Rote Bank (Sonntag, 03 März 2013 14:11)

    Lieber Herr Nissle,

    schön, dass Ihnen die Seite gefällt und sie "gut gestöbert" haben! Das gebe ich doch gerne weiter an die Kolleginnen.
    Mit dem Shop kenne ich mich ja nicht so aus, aber da lässt sich bestimmt eine Lösung finden. Ich glaube, dazu wird hier auch schon so einiges gemunkelt...

    Herzliche Grüße aus Flensburg
    Die Rote Bank

Bücher, Hörbücher, Musik, Filme oder Noten bestellen:

 Direktbestellung bei uns:

© Do Ra / fotolia.com

 

Telefonisch:

0461-140 44 90

© Do Ra / fotolia.com

Bestellen im Online-Shop

Schnell, sicher und unkompliziert Bücher, Hörbücher, Musik, Filme u.a. bestellen oder E-Books kaufen.

© Do Ra / fotolia.com

Kontakt & Öffnungszeiten:

Westphalen - Das gute Leben

Nikolaistr. 5, 24937 Flensburg

 

Telefon: 0461 140 44 90

Email: info@westphalen.de

 

Montag­­­­­­­­­ - Freitag:  9.30 - 18.30 Uhr

Samstag:              9.30 - 18.00 Uhr

Partnerbuchhandlung der

Logo der Buchgemeinschaft Büchergilde Gutenberg, deren Partnerbuchhandlung wir sind.